Archiv 2012 (allg.)

Radsportabteilung auf dem Oeventroper Weihnachtsmarkt

Um den Oeventropern und Oeventroperinnen zu demonstrieren, was es mit “Spinning” eigentlich auf sich hat, haben wir am Samstag vor dem 1. Advent eine kurze Demo - geleitet von Christina - auf der Aktionsbühne des Oeventroper Weihnachtsmarktes vor der Schützenhalle vorgeführt. Vielleicht haben wir damit beim einen oder der anderen Interesse geweckt, mal selbst aktiv zu werden.

Der anschließende Glühwein war natürlich obligatorisch...


Herbstfest der Radsportabteilung

Nachdem Bernhard viele Sportlerinnen und Sportler erwähnte, die alle den Titel “Radsportler des Jahres” verdient gehabt hätten, stellte er die besonderen Leistungen unseres Begleitteams der Marathontouren heraus. Egal, ob es die Touren nach Greetsiel, Travemünde, Berlin oder Paris waren, Jochen Henke stand immer bereit, später auch im Team mit Petra, die Teilnehmer rundum zu versorgen. Uneigennützig, immer gut gelaunt, quasi die guten Seelen der Touren ..... Damit verdiente Sieger 2012.I

Im Rückblick auf die Paristour wurden neben den schönen Momenten auch die beschwerlichen in einer Diashow gezeigt. Franz hatte für alle Teilnehmer noch Kartenmaterial und Fotos mitgebracht.

An den diesjährigen Vereinsmeisterschaften im Mountainbiken nahmen insgesamt 9 Mountis am MTB-Rennen des RC Victoria Neheim teil. Aus Anlass seines 25-jährigen Vereinsjubiläums hatte Victoria Neheim erstmals ein MTB-Rennen organisiert. Dabei wurden sie von einigen unserer Rennradfahrer als Streckenposten unter-stützt. Dafür herzlichen Dank.
Das Rennen ging von der Marktplatte in Neheim über rund 30 km und 600 hm in den Arnsberger Wald und ab Rathaus über den Ruhrtalradweg zurück, der dafür exklusiv für die Teilnehmer gesperrt war. Ein insgesamt schnelles Rennen. Auch wenn es unterwegs Platten und auch Ausrutscher gab, so kamen doch alle ins Ziel. Bei den Damen wurde Christina Vereinsmeisterin, bei den Männern war Jost der schnellste Teilnehmer vom TuS Oeventrop (Für 2013 ist das MTB-Rennen in Neheim offiziell in den Rennkalender für die Westfalentrophy aufge-nommen worden !).

Nach dem "offiziellen Teil" gab es dann auch Leckeres aus der Küche von Walter Dahlmann - Grünkohl mit Bratkartoffeln, Mettwurst, dazu leckeren Nachtisch (nicht aus der Tüte!). Daneben konnte auch das Nussbrot von Hiltrud probiert werden, garantiert ein vollwertiger Ersatz für Kaufriegel (Rezept ?).


letzte Aktualisierung:
27. September 2017