MTB 2016

letzte Aktualisierung:
27. September 2017

SKS-Funmarathon 2016 - Die Mountainbiker/-innen des TuS Oeventrop waren auch dieses Jahr wieder erfolgreich

Die Organisatoren hatten dieses Jahr eine deutlich geänderte Strecke ausgetüftelt. Länge und Höhenmeter entsprachen ungefähr der früheren Route, diesmal ging es aber ab dem Stockumer Sportplatz an Allendorf vorbei und dann erst den Anstieg hoch nach Wildewiese. Oben erwartete die Mounties kühle 3 Grad und den Gerüchten zufolge soll es morgens auch geschneit haben. Christina erinnerte das an ihr erstes Rennen in Sundern im Jahre 2006.
Die Schnellsten des Funmarathons waren trotzdem  4:01 Minuten eher im Ziel als letztes Jahr. Wenn man das als Referenzwert nimmt, war es wieder ein schnelles Rennen. Insgesamt wurden 583 Mountainbiker/-innen gewertet (die anderen Tausend mussten dagegen 55 bzw. 100 km fahren).
In der Reihenfolge der Zieleinfahrt:
    Bernd finishte mit Platz  11 AK Sen. 3;
    Klaus verbesserte sich um knapp 3 Minuten auf Platz 14 AK Sen. 3,
    knapp dahinter holte Jost Platz 16 AK Sen.3 (10 Minuten  schneller),
    Ralf fuhr in hervorragenden 1:30:44 auf Platz 31 AK Sen 2,
    Christina war 5 Min. schneller als im Vorjahr, dafür gab es Platz 2 AK Seniorinnen 2,
    Steffi schaffte die Strecke ebenfalls schneller, allerdings mit einem Rempler in die Wade; aber Respekt, dass sie durchgezogen hat, Platz 9 AK Seniorinnen 2,
    Dirk konnte sich  um rund 15 Min. auf Platz 111 AK Sen. 2 verbessern,
    Wolfgang landete gut 16 Minuten schneller auf Platz 89 AK Sen. 3,
    Respekt verdient auch Reimund, der nur knapp über der 2-Stunden-Marke blieb.
    Frank musste wegen eines technischen Defektes abbrechen, sehr schade.

In der Mannschaftswertung verzeichnet das Team Burn Baby seit 2014 eine kontinuierliche Steigerung: Plätze 16 (2014), 12 (2015) und 8 (2016).
Allerdings wird es immer schwieriger, die anderen Teams scheinen wohl auch zu trainieren.

Auch wenn es  kalt war, es blieb trocken und unsere Mounties kamen nach dem Kampf gegen die Uhr wohlbehalten ins Ziel und konnten ihre Finisher-T-Shirts in Empfang nehmen.
Die Ergebnisse 2016 findet ihr unter  www.mega-sports.de. Dort sind auch die "Impressionen" von Sportograf eingestellt.

 

Christina

Steffi

Dirk

Jost (sehr dynamisch...)

Reimund


Podestplätze für unsere Mountainbiker

Unsere Mountainbiker haben sich toll präsentiert: Gleich mehrere Podestplätze konnten unsere Mitglieder erreichen. Chiara wurde als jüngste und Einzige bei den Juniorinnen U 19/U17 gleich in ihrem ersten Rennen Siegerin. Damit gewann sie gleichzeitig die HSK-Meisterschaft. Hendrik schaffte den dritten Platz bei den U-17-Jungs. Frank ist wieder fit und konnte als schnellster unserer Truppe den 8. Platz in seiner AK Sen1 erreichen und wurde Vize-HSK-Meister.

Christina wurde in ihrer AK 3. und Vize-HSK-Meisterin, Martina 5., Klaus schaffte den 6. Platz AK Sen3.

Richard und Lennart haben in mehreren Touren unsere Jugend vorbereitet und zusammen mit Carl Leos Papa und Jost die Jugendlichen im Rennen begleitet. Dafür vielen Dank.

Insgesamt war es eine schöne Veranstaltung, von oben war es trocken und die Forstwege waren gut fahrbar. Alle kamen heile und ohne Defekte ins Ziel. Der Gesamtsieger schaffte die 30 km-Strecke in schnellen 1:14:40 h. Insgesamt waren 151 Mountainbikerinnen und Mountainbiker in der Wertung über 30 km.

    8. Senioren 1 Frank Schulte,1:24:46, 41 Starter, Vize-HSK-Meister

    6. Senioren 3 Klaus Schrewe,1:32:07, 28 Starter

    3. Seniorinnen 2 Christina Baganz, 1:43:33, 8 Starterinnen, Vize-HSK-Meisterin

    3. U17 männlich Hendrik Bienstein, 1.46.34, 5 Starter

    5. Seniorinnen 2 Martina Knöpken, 1:59:52, 8 Starterinnen

    1. U17 weiblich Chiara Frigge, 2:09:07, einzige Starterin

    5. U17 männlich Carl Leo Laudage, 2:34:57, 5 Starter


Saisonabschlussfahrt der Mountainbiker nach Visbeck zu Hermanns Hütte

Die MTB Gruppen starteten am Samstag, 14.10, mit 18 Bikern auf eine tolle 42 km Tour durch den wunderbaren Herbstwald. Eingekehrt und gegrillt wurde bei Hermanns Hütte in Visbeck. Mit von der Partie waren auch sechs Teilnehmer/innen der Jugendabteilung, die alle die Strecke super gemeistert haben. Ein herzliches Dankeschön geht an alle eifrigen Kuchenbäckerinnen und -bäcker sowie die Salatspender und an Hermann mit Familie für die tolle Location, Vorbereitung und das Tourguiding. Jetzt freuen wir uns alle auf die letzten Fahrten im Herbstlaub und dann auf die Saisoneröffnungsfahrt im Frühjahr.