RR 2012

letzte Aktualisierung:
11. März 2018

Saisonabschlussfahrt nach Krombach am 27. Oktober

Die diesjährige Abschlussfahrt der Rennradgruppe führte uns gemeinsam mit den Radsportlern des Arnsberger Radsport Teams zur Krombacher Brauerei ins Siegerland. Nachdem noch in der vergangenen Woche mit Trikot und kurzer Hose gefahren werden konnte, herrschten heute leider Temperaturen um den Gefrierpunkt, die uns deutlich vor Augen geführt haben, dass die Saison tatsächlich zu Ende geht.
Dennoch haben wir eine erlebnisreiche und landschaftlich reizvolle Route über ca. 85 km befahren. Ein Dank auch noch einmal an die Arnsberger für die Organisation der anschließenden Brauereibesichtigung und der hervorragenden Verköstigung im Besucherzentrum der Brauerei.

Mal sehen, wohin die nächste Saisonabschlussfahrt führt...    

Schönes Wetter, Bierprobe im Visier - was will man mehr...?

Dirk nutzte die Gelegenheit zum Formaufbau für die nächste Saison...! Aha!

weitere Bilder der Fahrt auf der Homepage des Arnsberger Radsport Teams unter
http://www.arnsberger-radsport-team.de/index.php?s=galerie&show_gallery=108


Höher, schneller, weiter...

Zwar will das Wetter in diesem Sommer so gar nicht auf Touren kommen, dennoch hält das einige Radsportler nicht ab, hochgradig aktiv zu bleiben.

Bernhard hat es sich nicht nehmen lassen, bereits zwei Wochen nach dem Paris-Mara-thon beim norwegischen Rad-marathon “Trondheim-Oslo” zu starten. Die Strecke führte über 542 km, die Bernhard fast ohne Pause in 19 Stunden und 43 Minuten bewältigte. Das bedeutet einen Stundenschnitt von 27,7 km/h (!). Damit hat er sich unter 2.580 Startern den 655. Platz gesichert.

Glückwunsch, Bernhard!

Die 180 km auf dem Bike hat er mit einem Schnitt von  über 31 km/h hinter sich gebracht. Das lange Training hat sich also gelohnt! Wahnsinns-Leistung, Jörg!

 ...

Unser Triathlon-Spezialist Jörg hat sich seinen Traum erfüllt und ist beim IRONMAN in Frankfurt am Main gestartet. Also 3,8 km Schwimmen, dann 180 km Radfahren und anschließend ein Marathon-Lauf über 42 km. Jörg hat das alles in 11 Stunden, 15 Minuten und 56 Sekunden geschafft.

 ...

Last but not least waren Sven und Stefan bei der diesjährigen Tour de France. Ziel war unter anderem die Königsetappe von Albertville nach La Toussuire in den Savoyer Alpen. Logisch, dass man das “Epizentrum des Radsports” natürlich nicht nur besucht, sondern selbst die ganz großen Cols unter die Räder nimmt. Col du Galibier, Col de la Croix de Fer, Col du Glandon sind nur einige der klangvollen Namen, die hier echtes Radsport-Feeling aufkommen lassen...   


Reisebericht vom Marathon nach Paris im Juni 2012

Bericht auf der Homepage des Radsportclubs Cyclo Sport de Pantin